NP Plitvicer Seen Kroatien

Fotos, Fotografien, Bilder der Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist ein großartiger Ort, um Wasserfälle und türkisblaues Wasser vor sattem Grün zu fotografieren. Leider war es dort Anfang Mai sehr überfüllt, wie vermutlich das ganze Jahr über. Durch die vielen Menschen schwanken die Plankenwege tagsüber, so dass es erschwert ist, mit Stativ zu fotografieren. Man braucht oft viel Geduld, um eine Menschenlücke zu erwischen. Besser ist es zu Randzeiten um 8 Uhr morgens oder abends gegen 19Uhr 30.

Bis zum Boot muss man vom Eingang 2 noch ca. 15 Minuten laufen.

Das letzte Boot an den oberen Seen fährt um ca. 20 Uhr, also bleibt nicht allzu viel Zeit. Es lohnt sich auf jeden Fall beide Teile des Parks zu besuchen. Das ist locker in zwei Tagen zu schaffen. Übernachtet habe ich in der Pension Winnetou einige Kilometer vom Eingang entfernt, zu einem deutlich akzeptableren Preis als im Park selbst. Der Wirt spricht auch deutsch.

Um zum Aussichtspunkt oberhalb der unteren Seen zu gelangen, fährt man bis Selište Drežničko und zweigt dann Richtung Poljanac ab. In der Ortschaft gleich die erste Abzweigung nach links nehmen und dieser Straße bis zu einer kleinen, maroden Brücke folgen. Vor der Brücke kann man das Auto abstellen und einem kleinen Pfad nach links leicht abwärts folgen. Nach ca. 200m erreicht man den Aussichtspunkt.