Venedig Karneval

Fotos, Fotografien, Bilder von Venedig

Der Karneval von Venedig hatte seine Blütezeit im 18. Jahrhundert bis 1797, dem Ende der Republik Venetien. Danach dauerte es fast 200 Jahre (bis zu den 80iger Jahren des 20igsten Jahrhunderts) bis er vor allem für den Tourismus neu belebt wurde. Zur Karnevalszeit platzt die Stadt aus allen Nähten.

Zum Fotografieren kann man schon eine Woche vor der eigentlichen Faschingswoche kommen, dann ist es ein bißchen „ruhiger“. Die „Masken“ sind auch Touristen v.a. aus Frankreich, Deutschland, Belgien oder den Niederlanden, die oft ihre Kostüme aufwendig selbst nähen und sich monatelang auf das Event vorbereiten.

Treffpunkt der Masken und Fotografen ist der Markusplatz bei Sonnenaufgang und die vorgelagerte Insel San Giorgio bei Sonnenuntergang. Später geht es dann zum Arsenale (montags) oder zur Insel Burano (dienstags). Auch die Kirche San Zaccaria in einer Nebengasse ist eine beliebte Location. Man folgt einfach der Masse an Fotografen.

Auch wenn es ein „künstliches“ Ereignis ist spürt man doch immer wieder die besondere Atmosphäre, die von der Kombination der aufwendigen Masken mit den historischen Gebäude ausgeht. Nur tagsüber sind die Massen schwer erträglich. Wer die Stadt in Ruhe genießen will, kommt nach dem Carnevale.





Fotos, Fotografien, Bilder vom Karneval 2012 in Venedig

 


Fotos, Fotografien, Bilder vom Karneval 2013 in Venedig

 


Fotos, Fotografien, Bilder von der Stadt Venedig in Italien